Hersteller

Lieferanten

Kein Lieferant

Marken Es gibt 75 Marken

pro Seite
Zeige 25 - 36 von 75 Artikeln
  • Gianfranco Daino

    Mitten in einem rigoros abgeholzten Kork-Eichenwald hat Gianfranco Daino Reben gepflanzt und somit Leben zurück in den Wald von Santo Piero, nähe
    Caltagirone (südlich vom Etna) gebracht.

  • Graci

    Im Norden des Ätnas auf einer Höhe von 600 Metern, genau in Passopisciaro, liegen die Rebberge der Familie Graci. Inspiriert durch ihre Vorfahren, haben
    sie die ursprünglichen Rebsorten Nerello Mascalese, Catarratto und Nerello Capuccio wieder angepflanzt. Mit grossem Respekt zur Natur und einer
    naturnahen Verarbeitung entstehen wunderschöne Weine.

    0 Artikel

  • Grifalco

    Fabrizio Piccin und seine Frau Cecilia Naldoni siedelten vor 10 Jahren von Montepulciano (wo sie auf dem Weingut Salcheto besten Wein produzierten) in
    die kaum bekannte Basilicata, in der sie jetzt 18 Hektar erstklassisches Rebland besitzen. Die ursprüngliche, regionale Rebsorte Aglianico hatte es ihnen
    angetan. Die Azienda Grifalco bewirtschaftet ein ideales Terroir mit dem einen Ziel vor Augen: “was die Natur liefert optimal umzusetzen”.

  • I Giusti e Zanza

    I GIUSTI E ZANZA ist eine kleine Firma im Nordwesten von der Toscana nicht weit vom Meer entfernt. Die Weinberge befinden sich auf weichen Huegeln
    am linken Ufer des Flusses, Arno kurz vor der Muendung. Die Firma befindet sich im gleichen Abstand zwischen Pisa, Livorno und dem Meer; steht also
    unter dem Einfluss des positiven Klima der Küste.

  • Isole e Olena

    Paolo de Marchi, der Besitzer dieses Weinguts, erledigt alles allein, ohne sich auf die Zauberkünste dieses oder jenes berühmten Weinfachmanns zu
    verlassen. Er ist Agronom, Kellermeister und Vertriebsleiter in einer Person und erfüllt sämtliche Aufgaben mit der Ernsthaftigkeit und Bescheidenheit, die
    einen wertvollen Menschen auszeichnen. Sein CEPPARELLO 97, ein reiner Sangiovese, wurde im Jahre 2000 von der Zeitschrift „Winespektator“ zum
    drittbesten Wein der Welt gekoren.

  • La Stoppa

    Das Weingut wurde 1973 von Angela und Rafaele Pantaleoni gekauft und wird nun von der Tochter Elena Pantaleoni und dem Önologen Giulio Armani
    geführt. Es werden sehr moderne, jedoch terroirnahe Weine produziert.

    0 Artikel

  • Le Bertole

    Gianfranco und Viviana Bortolin leiten die Azienda Agricola Le Bertole, die seit 1930 Prosecco produziert. Die Geschichte dieses Betriebs ist typisch für die
    Valdobbiadene-Zone: man hat ursprünglich mit der Herstellung offener Weine begonnen, bevor man mit zunehmender Professionalität 1980 auf
    Flaschenabfüllung und Versektung überging. Der Name Le Bertole steht für grösste Sorgfalt sowohl bei der Selektion als auch bei der Verarbeitung.

  • Le Presi

    Ein sehr kleiner Weinkeller der vom Signore Poggi, dem Besitzer, im Alleingang betreut wird. Ein Rebbauer von altem Schrot. Schlau und kernig. Seine
    Weine sind traditionell, opulent und lange haltbar.

  • Le Vigne di Zamò

    Die Familie Zamò "lebt" den Wein schon lange. Die Geschichte begann bereits 1924, als Luigi, Vater von Tullio und Grossvater von Pierluigi und Silvano, die
    Osteria di Manzano eröffnete. Das Kapital der Erfahrungen, die anhaltende Leidenschaft zum grossen Wein und die Herzlichkeit dieser Familie sind das Licht
    dieses Ortes. Einmal eingelassen ist es Brauch der Familie, dem Gast Salami, Käse und den Wein zur Degustation anzubieten.

  • LES CRETES

    Die Kellerei Les Crêtes hat das Aostatal zweifellos berühmt gemacht, sie ist ein Vorbild der Kleinwinzer dieser Zone. Als Helfer stehen dem Inhaber
    Costantino Charrère der Önologe Claudio David und bei der Weinbergpflege Carlo Bataillon zur Seite.

    0 Artikel

Zeige 25 - 36 von 75 Artikeln